News

23.06.2017 | IMPERIAL THREADS - MUSEUM OF ISLAMIC ART, DOHA

Blumenkompositionen, bunte islamische Muster und einzigartige gewebte Kunstwerke: In der aktuellen Ausstellung zeigt das Museum für Islamische Kunst in Doha Artefakte und Motive, die den künstlerischen und materiellen Austausch von Kulturen im 16.-19. Jahrhundert hervorheben. Mit faszinierenden Exponaten wie großen Teppichen, Manuskripten, Keramiken oder Metallarbeiten markieren die Objekte den Beginn der frühen Neuzeit in der islamischen Kunst.

TAMSCHICK MEDIA+SPACE realisierte die einladende immersive Installation im Eingangsbereich für Empty S.L., Spanien nach dem Design von Boris Micka Associates.Eine gespiegelte Projektion vermittelt den Eindruck einer großen, schwebenden Kugel. Zusammengesetzt aus verwobenen Mustern schafft es eine dynamische, visuelle Verbindung, die die Zusammenhänge der vorgestellten Dynastien zeigt: Die Safaviden im Iran (1501-1736), die Osmanen in der Türkei (1299-1923) und die Mughals in Indien (1526-1857). Die Ausstellung ist bis zum 27. Januar 2018 öffentlich zugänglich.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Empty, S.L

08.06.2017 | PARTICIPATIVE & IMMERSIVE ENERGY-SHOW - GERMAN PAVILION EXPO ASTANA

Am 10. Juni wurde die EXPO 2017 in Astana feierlich eröffnet!
TAMSCHICK MEDIA+SPACE gestaltete und produzierte im Auftrag der ARGE insglück / gtp2 architekten / mac messe - und ausstellungscenter Service das partizipative, informative und emotionale Finale des Ausstellungsparcours im Deutschen Pavillon.
Der Besucher aktiviert an einem interaktiven Tisch die Energy-Show - eine Gesamtchoreographie aus immersiver Projektion, Laser-Impulsen und Surround-Sound.
Innerhalb eines verspiegelten Raumes taucht der Besucher in die Städte von morgen ein und wird ermutigt verantwortungsbewusst mit Energie umzugehen.
Bild: Mit freundlicher Genehmigung von insglück, gtp2, mac © www.keller-fotografie.de

12.05.2017 | SHOOTING IN JEREZ

Nach erfolgreichen Dreharbeiten für eine mediale Inszenierung der neuen Visitor Experience von „The Macallan“ in Jerez, Andalusien, sind wir mit beindruckenden Film – und Tonaufnahmen zurückgekehrt. Wir freuen uns darauf, die in Zusammenarbeit mit Atelier Brückner produzierten raumfüllende audiovisuelle Installationen noch dieses Jahr zu implementieren.

11.05.2017 | HYUNDAI MOTORSTUDIO

Im Auftrag und auf der Basis der Szenografie von ATELIER BRÜCKNER, Stuttgart, hat TAMSCHICK MEDIA+SPACE eine filmische Choreographie für eine kinetische Skulptur auf einem umlaufenden Videoband aus 56 Screens gestaltet. Im Frühling wurde das Hyundai Motorstudio in Goyang, Südkorea, eröffnet, das in einem zentralen Raum die Kunst des Autodesigns erfahrbar macht. Die kinetische Skulptur aus 1411 einzeln ansteuerbaren Metallstäben reagiert auf die Gesten der Besucher und vermittelt das Gefühl für Formgebung und Designprozesse. Im dynamischen Zusammenspiel von kinetischer Skulptur und Videoband wird die Hyundai Design Philosophie spektakulär inszeniert. 

FOTOS (C) BY ATELIER BRÜCKNER / Hyundai Motorstudio Goyang

18.04.2017 | PARTICIPATIVE & IMMERSIVE ENERGY-SHOW, GERMAN PAVILION EXPO ASTANA, KAZAKHSTAN

„Your energy can change the world“. 

Deutschland – das Land der Energiewende. Für die EXPO 2017 in Astana gestaltet und produziert TAMSCHICK MEDIA+SPACE die „Energy-Show“ des deutschen Pavillons im Auftrag der ARGE insglück / gtp2 architekten / mac messe - und ausstellungscenter Service. Federführend wird der Deutsche Pavillon von der Hamburg Messe und Congress GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie betreut.

In Zusammenarbeit mit der Lead-Agentur insglück hat TAMSCHICK MEDIA+SPACE eine immersive Inszenierung entwickelt, welche die Jury durch ihren partizipativen, informativen und emotionalen Charakter überzeugen konnte.
Die Energy-Show, die den emotionalen Höhepunkt des Pavillon-Rundgangs bildet, zeigt den nachhaltigen Zugang zu Energie auf und verdeutlicht Möglichkeiten und Wege, weltweit CO2-Emissionen zu reduzieren sowie die Energieeffizienz zu verbessern.

Die in der Ausstellung von den Besuchern mit Hilfe eines Smartsticks gesammelten Erkenntnisse über die Potenziale erneuerbarer Energien sowie Einblicke in die Stadt der Zukunft werden an einem interaktiven Tisch ausgewertet. Hierdurch wird die Inszenierung aktiviert, welche die Besucher zum bewussten Umgang mit Energie ermutigt: „Your energy can change the world“.

21.03.2017 | ERÖFFNET: ROT - EINE FILMINSTALLATION IM RAUM

Eröffnet! Seit Mittwoch, den 8. März ist „ROT - EINE FILMINSTALLATION IM RAUM“ im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main zu sehen. Die Installation aus Licht, Klang und Filmkompilationen, die auf insgesamt elf großflächigen Leinwänden gezeigt werden, entführt die Besucher/innen auf eine Entdeckungsreise zur Filmfarbe rot und spielt mit dem Immateriellen und Flüchtigen des Mediums Film.  Wir arbeiten gestalterisch mit einer großzügigen Geste, die den Raum integrativ als Ganzes inszeniert und dem Medium Film als Exponat Raum schafft. Unser Grafikkonzept nimmt die Flüchtigkeit der Farbe konzeptionell auf. Die Ausstellung läuft bis Sonntag, den 13. August 2017

http://rot.deutsches-filmmuseum.de

https://www.youtube.com/watch?v=yD-8xFbsqps


Foto: Uwe Dettmar / Quelle: Deutsches Filminstitut

20.03.2017 | FAVRE-LEUBA WORLD TOUR

Nach der Premiere der immersiven Präsentation der neuen Kollektion des knapp 280-jährigen Uhrenherstellers im Oktober 2016 in Tokio, wurde die Welttournee für den Favre-Leuba Soft Launch fortgesetzt. Letzte Etappe war Taipeh, Taiwan.

Für die Basel World, die weltgrößte Uhrenmesse im März, ist eine besondere mediale Präsentation der Traditionsmarke in Vorbereitung.

05.12.2016 | MULTIMEDIALE AUSSTELLUNG IN DRESDEN

Wir freuen uns außerordentlich, dass wir mit unserem Wettbewerbskonzept überzeugen konnten und nun zusammen mit der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH eine neue, erlebnisorientierte Dauerausstellung für die Festung Dresden entwickeln und realisieren dürfen.
Die multimediale, multisensuelle und weitestgehend „immaterielle“ Inszenierung macht die Besucher zu Akteuren und entführt sie auf 1500qm auf eine Zeitreise durch die Festungsgeschichte.

25.11.2016 | PRIX DE ROME „MENZIONE SPECIALE“

Gemeinsam mit dem Architekturbüro GTRF Giovanni Tortelli Roberto Frassoni, Brescia, und dem Politecnico Milano, eine der führenden europäischen Hochschulen für Ingenieurwesen, Architektur und Design erhielten wir für unseren Wettbewerbsbeitrag „Fori Imperiali“ eine besondere Auszeichnung.

Der Beitrag wird im Januar in einer Ausstellung aller Preisträger in Rom zu sehen sein, zudem erscheint ein Katalog.

11.11.2016 | WILLKOMMEN, ASHRAF!

Willkommen, Ashraf!

Wir begrüßen Ashraf El Sharkawy, der seit Anfang September als COO bei TAMSCHICK MEDIA+SPACE für das operative Geschäft zuständig ist. 

In Deutschland geboren, studierte Ashraf "International Business" und arbeitete in Stuttgart und München unter anderem für IBM und als Global Head of Marketing & Communication für den Industrieversicherungszweig der Allianz bevor er nach Kairo zog.  Von 2012 bis 2014 war er im Vorstand der Allianz Ägypten als Chief Market & Relationship Officer tätig.  

Herzlich Willkommen!

27.10.2016 | SCHLOSSLICHTSPIELE IN KARLSRUHE

Vom 7. August bis zum 25. September brachten Licht-KünstlerInnen – erneut kuratiert vom ZKM | Zentrum für Kunst- und Medientechnologie Karlsruhe – täglich die Schlossfassade des Barockschlosses zum Leuchten.

TAMSCHICK MEDIA+SPACE gestaltete das Rahmenprogramm als Projektionen auf die gesamte Südfassade. Die aufwendigen Klangwelten und Bildprojektionen wurden von ca. 330.000 BesucherInnen verfolgt und waren damit auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg.

18.10.2016 | INTERAKTIVE LED WAND IM HAUPTGEBÄUDE DER UN IN NEW YORK

Hochrangige Diplomaten aus 193 Ländern erleben zur diesjährigen UN-Vollversammlung in New York ein besonderes mediales Erlebnis. Eine 24 Meter lange LED Panoramawand lässt sie direkt eintauchen in die moderne Metropole Riyadh, Hauptstadt Saudi-Arabiens.

Im Rahmen der Veranstaltung „A Day in Riyadh“ entwickelte TAMSCHICK MEDIA+SPACE für Boris Micka Associates ein interaktives LED Panorama, das an dem stark frequentierten Knotenpunkt des Gebäudes die vorbeigehenden UN Diplomaten aktiv in die Stadt Riyadh blicken lässt: Ein Fenster in ein anderes Land, unbekannte Traditionen, eine fremde Kultur. 

Nähert sich der Passant der Wand, erscheinen Personen, die persönliche Geschichten aus ihrem Alltag erzählen: Studenten, Unternehmer, Sportler, Journalisten, Ingenieure, Architekten, Ärzte, Professoren und Schüler geben Einblicke in die vielen Facetten dieser modernen Stadt. 

Die Installation verbindet die Städte Riyadh und New York City mit ihren unterschiedlichen Kulturen und erzeugt Aufmerksamkeit für das 5-tägige Event, auf dem Experten die ökonomische, ökologische, urbane und soziale Entwicklung der Hauptstadt Saudi-Arabiens diskutieren.

22.07.2016 | WIR FREUEN UNS ÜBER DEN BESUCH DER THAILÄNDISCHEN PRINZESSIN IM TIM IN AUGSBURG!

Der Schatz der Augsburger Kattunfabrik, bestehend aus 500 Musterbüchern mit 1,3 Millionen Stoffmustern, wird in einem begehbarem Musterbucharchiv medial inszeniert.
Die drei Grazien – langsam rotierende und filmisch bespielte, vier Meter hohe Skulpturen – übersetzen diesen Reichtum an Mustern in die dritte Dimension und lassen ihn interaktiv lebendig werden. 

Kunde: Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Lead-Agentur: Atelier Brückner GmbH
Hardware planung: medienprojekt P2 GmbH

Foto: Presse Augsburg

22.07.2016 | COMMUNICATING THE MUSEUM CONFERENCE 2016

Führende Vertreter aus der internationalen Museums- und Ausstellungsbranche kommen alljährlich auf der Konferenz Communicating the Museum zusammen.
Marc Tamschick hielt einen Workshop unter dem Titel „Dialogue between Media and Space“ auf der diesjährigen Veranstaltung letzte Woche in Berlin.
Foto: (c) Siesing

29.06.2016 | IN DEVELOPMENT: IMMERSIVE EXHIBITION EXPERIENCE IN MARRAKESH

In Zusammenarbeit mit Boris Micka Associates entwickeln wir im Auftrag der DHC Maroc zur Zeit Architektur, Ausstellung und Kommunikationstools eines neuen Kulturzentrums.

Nachdem der Besucher von einer großen medialen Fassade in den Eingang geleitet wird, laden wir ihn ein, Marrakech auf eine ungesehene und subjektive Art zu entdecken. Für die Entwicklung der Ausstellung arbeiten wir mit Künstlern und Kunsthandwerkern vor Ort zusammen. Der Besucher wird eine riesige, begehbare und sich ständig ändernde immersive Installation erleben, die ihm die Magie der Stadt eröffnet und ihn auffordert, diese anschließend selbst zu entdecken.

In den nächsten Monaten werden wir die inhaltliche Struktur der Ausstellung in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Boris Micka Associates und Cultival France weiterentwickeln!

23.06.2016 | ROT

Rot ist Emotion. Rot springt ins Auge. Rot ist die Farbe der Extreme, sie kündet von Liebe und Hass, von Leben und Tod, vom Blut, vom Sein. Wir freuen uns gemeinsam mit dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt die Ausstellung "Rot im Film" zu entwickeln!

Das Gestaltungskonzept spielt mit dem Immateriellen und Flüchtigen des Mediums Film: Neben großformatigen Filmprojektionen werden Ausstellungsinhalte durch die aktive Einbindung der Besucher sichtbar.

Der Besucher begibt sich im Verlauf der Ausstellung auf eine individuelle Entdeckungsreise: Karten, die jeder Besucher am Eingang erhält, werden in den Strahlengang kleinformatiger Projektoren gehalten und dienen so als mobile Projektionsflächen, um mehr über die Bedeutung und die Wirkung der Farbe Rot im Film zu erfahren. Neben beispielsweise dem Rot der Figuren und dem Rot der Gegenstände wird auch die Wahrnehmung der Farbe Rot fokussiert. Eine immersive Bespielung soll den Besucher sensibilisieren indem er eintaucht in einen grenzenlos wirkenden, leuchtend roten Raum.

12.05.2016 | WORLD MEDIA FESTIVAL SILVER

Das Projekt "SMAC – Time Dynamic Model" wurde beim World Media Festival mit Silber ausgezeichnet.

Wir gratulieren dem ATELIER BRÜCKNER Stuttgart, SMAC und unserem Projektpartner MKT AG mit Focus4!

05.04.2016 | FOCUS

Auf der Fachtagung Focus in Brandenburg, wo zum dritten Mal zahlreiche Akteure der Museums- und Ausstellungsszene zusammentreffen, wird dieses Jahr das Thema „Ausstellungen zwischen Technik und Inszenierung“ diskutiert. Veranstaltungsort ist das beeindruckende, über 700 Jahre alte Paulikloster in Brandenburg an der Havel, in dem sich das Archäologische Landesmuseum seit 2008 befindet. Marc Tamschick stellt in seinem Vortrag am 7. April aktuell realisierte Projekte der medialen Szenografie vor.

http://www.landesmuseum-brandenburg.de/de/veranstaltungen/focus/

23.03.2016 | MONASTERY OF THE FLAGELLATION

Inmitten der Altstadt Jerusalems haben wir unsere audiovisuelle Inszenierung im Monastery of the Flagellation implementiert.

Die Besucher erleben die Geschichte Jerusalems in 3 Teilen. Zunächst durch über eine theatrale Lichtinszenierung von archäologischen Artefakten, im zweiten Teil über eine moderne Stadt-Skulptur die die 3000 jährige Geschichte und Veränderung Jerusalems audiovisuell und raumgreifend erzählt und im dritten Teil über eine ästhetische Licht und Schattenprojektion auf den uralten Mauern des Klostergebäudes.

Tausende Pilger aus der ganzen Welt werden ab dem 17. März 2016 eine multimediale Zeitreise an diesem archäologisch bedeutsamen Ort erleben können.

02.03.2016 | AWARDS FOR SMAC – TIME DYNAMIC MODEL

Wir freuen uns über weitere Auszeichnungen: Das Projekt "SMAC – Time Dynamic Model" konnte beim FAMAB AWARD einen silbernen Apfel gewinnen und wurde mit dem "Architektur-Preis des BDA Sachsen 2016" ausgezeichnet. Wir gratulieren dem ATELIER BRÜCKNER Stuttgart, SMAC und unserem Projektpartner MKT AG! Zum Projekt

17.02.2016 |  MAYBELLINE NEW YORK AUF DER MERCEDES-BENZ FASHION WEEK 

Nahezu transparente Projektionsflächen, atmosphärisches Licht, räumlicher Sound und ein über 30m langer Catwalk bildeten die immersive Kulisse für 24 Models mit ihren künstlerischen Make-Ups bei der MAYBELLINE NEW YORK MAKE-UP Show im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2016. Zum Projekt

16.02.2016 | ERFOLGREICHE ERÖFFNUNG : MEDIALE FENSTER ZUR GESCHICHTE

Die Installation soll auch nach dem 300. Jubiläumsjahr an den Stadtgründer und Markgraf Karl III. Wilhelm von Baden-Durlach und die Gründung der Residenz erinnern. Die Besucher fühlen sich durch die innovative Inszenierung in die Zeit zurückversetzt, heimlich lauschen sie den Gedanken und Gesprächen des Stadtgründers und tauchen mit allen Sinnen in die Epoche des Barock ein. Die Geschichte basiert auf tatsächlichen Begebenheiten, die jedoch phantasievoll angereichert und kombiniert wurden. Hochkarätige Schauspieler wie Ben Becker, der dem Markgrafen seine Stimme leiht, und der renommierte Illustrator Olaf Hayek, der die Figuren der Inszenierung illustrierte, prägen die zwanzig minütige, audiovisuelle Zeitreise. Zum Projekt

03.02.2016 | GOOD DESIGN AWARD FÜR TING

Wir freuen uns sehr, dass das Projekt
"TING - Technology & Democracy" den GOOD DESIGN AWARD in der Kategorie „Environments“ bekommen hat!

22.01.2016 | IMMERSIVE INSTALLATION AUF DEM WELTWIRTSCHAFTSFORUM IN DAVOS

Zusammen mit S360 Istanbul und RAA New York, realisierte TMS eine immersive Installation auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos,
die das Engagement der Şahenk Stiftung und der Doğuş Gruppe bei der Erhaltung des kulturellen Erbes von Göbeklitepe, the zero point in time, präsentierte.
Phantastisches Sound Design von Mercan Dede. Dank an das Habegger Team für das perfekte technische Setup.

01.12.2015 | LECTURE: MEDIALE SZENOGRAPHIE

Welche Erlebnisformate begeistern Museumsbesucher heutzutage? Wie können Medien in Austellungen neue Räume schaffen? In welchem Wandel ist die Ausstellungskultur?

Antworten auf diese und andere Fragestellungen gibt am 03.12.2015 Charlotte Tamschick Studenten im Rahmen eines Vortrages an der FH Joanneum Graz im Bereich Design & Kommunikation.
 

18.11.2015 | FAZ FORUM / EXPOCASE

Marc Tamschick spricht anlässlich des "Frankfurter Allgemeine Forums" am 26.11.2015 in Berlin.

Die hochkarätig besetzte Konferenz beleuchtet und analysiert die mit der digitalen Transformation verbundenen Fragestellungen für Künstler, Museen und den Kunsthandel. Unter dem Titel "Partizipation. Immersion. Interaktion. Neue Erlebnisformate im Museum“ hält Marc Tamschick seinen Vortrag am Vorabend der diesjährigen Kunstkonferenz.

Darüber hinaus spricht Marc Tamschick noch am 20.11.2015 auf der EXPOCASE unter dem Titel „Identität und Medienwelten“.

17.11.2015 | SILBERNER APFEL FÜR SMAC - TIME DYNAMIC MODEL

Unser Projekt  "SMAC - Time Dynamic Model" (im Auftrag von ATELIER BRÜCKNER Stuttgart) hat einen silbernen Apfel des FAMAB Award gewonnen!
Wir freuen uns sehr!

 

 

16.11.2015 | SAURIERPARK IN BAUTZEN

Der “Saurierpark” in Kleinwelka, Bautzen, begeistert als Freizeitpark jedes Jahr große und vor allem kleine Besucher. Eine neue Attraktion wird ein Mediendom sein, indem wir die Besucher atmosphärisch und immersiv auf eine Reise in eine vergessene Zeit mitnehmen. Der Besucher taucht ein in eisige Atmosphären, ist umschlossen von einem dicht bewachsenen Wald oder befindet sich mitten in einem Meer voller ungesehener Lebewesen. Wir freuen uns auf die nächste Projektphase!  

15.09.2015 | WORK-IN-PROGRESS: MEDIALE FENSTER ZUR GESCHICHTE

Mit aufwändigen Bild- und Toninszenierungen realisieren wir ein mediales Raumtheater im Turmzimmer des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe.

14.07.2015 | WORK-IN-PROGRESS: TERRA SANCTA MUSEUM

Wir arbeiten momentan an einem ungewöhnlichen Auftrag für das Terra Sancta Museum in Jerusalem.

Dort, wo Jesus seinen Kreuzweg begann, befindet sich heute das Lapidarium des Museums. Hier in der franziskanischen Geißelungskapelle sollen die Besucher, überwiegend Pilger, über eine raumgreifende Medieninstallation die Bedeutung des Ortes, seinen Wandel über die Jahrhunderte und die Tradition der Via Dolorosa auf emotional-sinnliche Weise erfahren.

Unsere Idee hat sich in einem Wettbewerb erfolgreich durchgesetzt. Ein orchestriertes Zusammenspiel von Licht und Schatten schweift durch den Raum und betont wichtige Punkte und Originalfragmente. Atmosphärische Klänge, Musik und Originalzitate, eng an der Historie orientiert, füllen den Raum wie ein Flüstern aus längst vergangenen Tagen. Eine moderne filmische Skulptur thematisiert die Stadtentwicklung Jerusalems und bildet einen optischen Gegenpol zur Ästhetik des historischen Gebäudes.

01.07.2015 | OUT OF THE BOX - MASTERAUSSTELLUNG

Am Freitag, 10. Juli um 19 Uhr wird die Abschlussausstellung des Masterstudienganges Bühnenbild_Szenischer Raum in den Ateliers der TU Berlin eröffnet. Charlotte Tamschick betreute als Dozentin die Abschlussarbeiten "staging the stage" im Bereich Szenografie. Nicht verpassen! Die Ausstellung läuft nur bis Samstag!

22.05.2015 | NÄGELREGEN: VIER ADC-AWARDS!

Wir haben beim ADC Wettbewerb kräftig abgeräumt! Es gab insgesamt vier Ehrungen: Einen Goldenen Nagel für Ting - Technology and Democracy (im Norsk Teknisk Museum, Lead-Agentur: Ralph Appelbaum Associates), einen Bronzenen Nagel und eine Auszeichnung für das Zeitdynamische Sachsenmodell (im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz, Lead-Agentur: ATELIER BRÜCKNER) und eine Auszeichnung für Time Machine (im Helv Relics Museum, Lead-Agentur: ACCIONA Producciones y Diseño). Wir freuen uns sehr mit allen Beteiligten!

11.05.2015 | THE ONE SHOW: BRONZE PENCIL

Das Zeitdynamische Sachsenmodell gewann einen Bronze Pencil bei The One Show in der Kategorie Film & Video/ Event Venue. 

29.04.2015 | BOOKRELEASE-EVENT BEI TAMSCHICK MEDIA+SPACE

Unser Bookrelease-Event war ein grandioser Abend mit über 100 Freunden, Kollegen, Partnern und Mitarbeitern. Ein herzlicher Dank an alle, die da waren und ganz besonders an die Verlegerin Petra Kiedaisch von avedition.

02.04.2015 | CHARLOTTE TAMSCHICK REFERIERT AUF DER STAGE|SET|SCENERY

Wie kann man die Faszination des Theaters in all seinen Facetten in einer Ausstellung atmosphärisch inszenieren und sinnlich erlebbar machen? Welches Format ist angemessen? Diesen Fragen stellen sich in den nächsten drei Monaten sechs Studierende der TU Berlin, Studiengang Bühnenbild/ Szenischer Raum, im Rahmen ihrer Masterarbeiten unter Leitung von Dozentin Charlotte Tamschick. Ziel ist es, dem Thema Theater/Oper angemessene innovative Ansätze zu konzipieren und darzustellen. Erste Einblicke in die Masterarbeiten gibt es von Charlotte Tamschick auf der STAGE|SET|SCENERY am 9. Juni. 

30.03.2015 | HUGO BOSS KIDS

Im Auftrag von CWF Children Worldwide Fashion konzipierten und realisierten wir ein mediales Setting für über 90 internationale Journalisten und Fotografen mit anschließendem Event in der Berliner Malzfabrik. In sieben verschiedenen Szenenbildern agierten 16 junge Models vor medialer Kulisse und zeigten die neue Kollektion von HUGO BOSS Kids. Das Projekt

11.03.2015 | UNSER BUCH IST IM DRUCK!

TAMSCHICK MEDIA+SPACE: IMMERSIVE NARRATIVE INSTALLATIONS gewährt anhand von 30 preisgekrönten Projekten Einblicke in die Kunst, Inhalte in einzigartige immersive Erlebnisse zu übersetzen. Mit zahlreichen Fotos, Zeichnungen, Styleframes und Storyboards stellt die Monografie nicht nur die ausgeprägte Vielfalt von Projekten dar, die wir bis heute realisiert haben, sondern zeigt auch Abläufe hinter den Kulissen und die komplexen technischen Prozesse. Renommierte Szenografen, Ausstellungsdesigner, Architekten und Kuratoren kommentieren sehr persönlich die Arbeiten von TMS. Das Buch erscheint bei avedition zur London Book Fair.

02.03.2015 | IF GOLD AWARD + IF DESIGN AWARD

Wir freuen uns über den iF Gold Award für Time Machine im Helv Relics Museum in Wuxi/ China (mit APD Sevilla) und den iF Design Award für Ting - Technology and Democracy im Norsk Teknisk Museum in Oslo/ Norwegen (mit RAA Berlin).

29.01.2015 | HERITAGE FAIR ISTANBUL

Auf der HERITAGE Restoration, Archaeology, Museum Technology Fair in Istanbul hält Marc Tamschick am 7.2. einen Vortrag über "Immersive Multimedia Exhibition Design".

20.01.2015 | MULTIMEDIALE PARALLELWELTEN

Wir haben auf der Panorama Fashion Fair in Berlin sechs Passagetunnel (35m lang und 5m hoch) in immersive, mediale Welten verwandelt, jede einzelne mit ihrem eigenen Thema: Surreale Raumzeitreise, Body Timelapse, Spatial Sewing, Kristallkaleidoskop, Vier Jahreszeiten und Unterwasser. Das Projekt

01.12.2014 | UPDATE HAUS DER BERGE

Im Nationalparkzentrum Haus der Berge in Berchtesgaden ergänzten wir neue Medienstationen. Zwei Baumprojektionen der Zirbe und der Fichte sowie ein Interactive über das Wimbachklamm vervollständigen die multimediale Ausstellung. Das Projekt

29.10.2014 | 100 JAHRE PUIG

Für das Jubiläumsevent PUIG - 100 Years, eine Abendveranstaltung für internationale Prominenz aus der Mode- und Parfumwelt, schufen wir einen magischen Ort für nur eine Nacht im Hospital de Sant Pau, dem größten erhaltenen modernistischen Ensemble Europas. Durch die Beleuchtung des Raumes mit ephemeren, abstrakten „Duft“-Bildern verliehen wir ihm eine sich ständig wandelnde, eigene Aura. Zusammen mit Globally und Boolab entwickelten wir das Gesamtkonzept und produzierten zahlreiche mediale Highlights sowie das Sounddesign.

08.10.2014 | EVA KONFERENZ

Unser Produktionsleiter Tobias Ziegler referiert am 06.11.2014 in Berlin bei der diesjährigen EVA-Konferenz in Berlin zum Thema „Innovative Hör- und Seherlebnisse in Museen“. Die 3-tägige Konferenz hat das Thema „Elektronische Medien & Kunst, Kultur und Historie“.

01.10.2014 | VLOW! FESTIVAL

Marc Tamschick referiert am 17.10. in Bregenz anlässlich des zweitägigen Symposiums VLOW! Festival - Der Einfall: Das Management der Inspiration über Projekte, Experimente, Möglichkeiten und Strategien immersiver narrativer Räume.

05.09.2014 | PANASONIC IFA 2014

In diesen Tagen schaut die Welt wieder gespannt nach Berlin, wo auf der IFA die Highlights aus dem Elektronikbereich präsentiert werden. Für den Messeauftritt von Panasonic konzipierten und produzierten wir erneut das standumfließende Medienband. 32 Projektoren bespielen das Band auf einer Gesamtlänge von 180m und entführen die Besucher in die Welt der neuesten Produkte und Innovationen von Panasonic. Durch die dynamisch fließenden Facetten auf dem Band wird der Raum medial erweitert und ermöglicht so immer wieder neue Einblicke und spannende Perspektiven. 

28.08.2014 | ZEITDYNAMISCHES SACHSENMODELL

Wir entwickelten gemeinsam mit MKT die kinetische Großinstallation im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (smac). Das mediale Sachsenmodell, entworfen von ATELIER BRÜCKNER, verbindet das Foyer mit den drei Ausstellungsetagen. Die innovative Inszenierung choreografiert filmisch die Entwicklung Sachsens von der Natur- zur Kulturlandschaft. Der Sound unterstützt emotional-atmosphärisch die Zeitreise durch 300.000 Jahre Geschichte. Das smac eröffnete im ehemaligen Kaufhaus Schocken im Mai 2014, heute fand die feierliche Vorstellung des Sachsenmodells statt. Das Projekt

21.08.2014 | RED DOT IM DOPPELPACK

Sowohl die interaktive, mediale Zeitmaschine im Helv Relics Museum in Wuxi, China (Lead Agency Scenography GPD S.A.), als auch die innovative, partizipative Ausstellung Ting im Norsk Teknisk Museum Oslo (Lead Agency Scenography RAA) zählen zu den diesjährigen Gewinnerprojekten in der Kategorie Kommunikation im Raum des international renommierten Preises.

10.04.2014 | JUBILÄUMS- AUSSTELLUNG IN OSLO

Am 2. April eröffnete König Harald V. von Norwegen die Jubiläumsausstellung Ting - Technology & Democracy feierlich. Mit der Ausstellung begeht das Norwegische Technikmuseum seinen 100. Geburtstag und das 200jährige Bestehen der norwegischen Verfassung. Zu diesem Anlass haben wir für und mit Ralph Appelbaum Associates Berlin das neuartige partizipative, interaktive und mediale Ausstellungsformat entworfen und realisiert.

04.04.2014 | PORZELLANMUSEUM ERÖFFNET

Die Leuchtenburg bei Kahla hat die 250-jährige Herstellungsgeschichte des weißen Goldes in Thüringen neu in Szene gesetzt. Bei der feierlichen Eröffnung der multimedialen Ausstellung in den Porzellanwelten Leuchtenburg am 3. April 2014 wurde auch unsere Installation, die Mediale Festtafel, der Presse und dem Publikum vorgestellt: Ein audiovisuelles barockes Festessen in drei Gängen mit historischem Porzellan und opulenten Speisen. Die Tischprojektion vermittelt den Besuchern auf unterhaltsame Weise, wie Porzellan die Kultur des Essens veränderte.

17.03.2014 | VORTRAG | MARC TAMSCHICK

Vom 3.-5. April veranstaltet TERMINAL DESIGN, Büro für Design und Raum-Lösungen die dreitägige Vortragsreihe „Space and Possibilities“ in Istanbul. Vertreter aus Industrie, Design, Szenografie und Architektur diskutieren in Vorträgen und Workshops innovative Ansätze räumlicher Kommunikation. Marc Tamschick referiert am 5. April über Projekte, Experimente, Möglichkeiten und Strategien, wie immersive narrative Räume den Betrachter nachhaltig erreichen, emotional berühren und die Grenzen des physischen (Erzähl-) Raums erweitern können.