ZIMMER FREI!

TU BERLIN | MASTER BB SZENISCHER RAUM | 2010

„Du Vaterhaus mit deinen Thürmen, vom stillen Weiher eingewiegt, wo ich in meines Lebens Stürmen so oft erlegen und gesiegt.“ AvDH. Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Literatur. Ihre vielschichtige Persönlichkeit sollte in einzelnen Pavillons in ihrem Geburts- und Wohnort, der alten Wasserburg Hülshoff in Westfalen und dem dazugehörigen Parkgelände inszeniert werden.

 

Leitende Dozentin: Charlotte Tamschick

10 modulare Ausstellungspavillons widmen sich jeweils einer „Identität“ der Droste-Hülshoff: Die Komponistin, die Muse, die Geheimnisvolle, die Schriftstellerin, die Gebrochene, die Gelehrte, die Künstlerin….

Objektbezogene, mediale, rein auditive oder grafische Pavillons wechseln sich ab und bilden einen dramaturgisch aufgebauten Ausstellungsparcours im Parkgelände der Wasserburg Hülshoff.

Die Ergebnisse wurden vom 14.04-20.04.10 im Landeshaus Münster ausgestellt. Das Projekt entstand in enger Kooperation mit Dr. Jochen Grywatsch und Prof. Walter Gödden von der Literaturkommission für Westfalen. Eröffnet wurde die Ausstellung von der Kulturdezernentin Barbara Rüschoff-Thale.

 

TU Berlin, Masterstudiengang Bühnenbild szenischer Raum

Koordination:
Jan Kertscher

Studenten: 
Franziska Fuchs, Dorothea Ronneburg, Janna Schaar, Cäcilia Gernand, Katarina Karaoglani.

Nächstes Projekt

„Du Vaterhaus mit deinen Thürmen, vom stillen Weiher eingewiegt, wo ich in meines Lebens Stürmen so oft erlegen und gesiegt.“ AvDH. Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Literatur. Ihre vielschichtige Persönlichkeit sollte in einzelnen Pavillons in ihrem Geburts- und Wohnort, der alten Wasserburg Hülshoff in Westfalen und dem dazugehörigen Parkgelände inszeniert werden.

 

Leitende Dozentin: Charlotte Tamschick

10 modulare Ausstellungspavillons widmen sich jeweils einer „Identität“ der Droste-Hülshoff: Die Komponistin, die Muse, die Geheimnisvolle, die Schriftstellerin, die Gebrochene, die Gelehrte, die Künstlerin….

Objektbezogene, mediale, rein auditive oder grafische Pavillons wechseln sich ab und bilden einen dramaturgisch aufgebauten Ausstellungsparcours im Parkgelände der Wasserburg Hülshoff.

Die Ergebnisse wurden vom 14.04-20.04.10 im Landeshaus Münster ausgestellt. Das Projekt entstand in enger Kooperation mit Dr. Jochen Grywatsch und Prof. Walter Gödden von der Literaturkommission für Westfalen. Eröffnet wurde die Ausstellung von der Kulturdezernentin Barbara Rüschoff-Thale.

 

TU Berlin, Masterstudiengang Bühnenbild szenischer Raum

Koordination:
Jan Kertscher

Studenten: 
Franziska Fuchs, Dorothea Ronneburg, Janna Schaar, Cäcilia Gernand, Katarina Karaoglani.