CYCLES

Cyclebowl, Expo | Hannover (DE) | 2000

Die "Cyclebowl" der Duales System Deutschland AG im Pavillon der Kreisläufe präsentierte die Grundidee der Kreislaufwirtschaft attraktiv, verständlich und anschaulich auf der Expo 2000 in Hannover. In der Mainshow gingen reale und filmische Elemente eine Symbiose ein und schufen einen spektakulären Höhepunkt. Der Film steuerte die Architektur: Alle 45 Minuten verdunkelte sich der Innenraum des trichterförmigen, dreistöckigen Gebäudes, alle anderen Inszenierungen wurden heruntergefahren. Musik setzte ein. Die kreisrunde, von allen Seiten und Stockwerken sichtbare Bodenprojektion beherrschte den Raum. Alles konzentrierte sich auf den Boden der Bowl, auf dem ein in der Projektion einsetzender Regen den Beginn der Show auslöste.


Der Film thematisierte die Kraft der Ideen und die Macht der Natur und zeigte den Menschen als Motor, Opfer und Problemlöser selbst generierter Entwicklungen: Die unendliche Entwicklungsspirale aus Aktion/Reaktion und Ursache/Wirkung. Kurze, narrative “Erinnerungsflashs” wurden assoziativ mit den Ausstellungsthemen verbunden.

Nächstes ProjektWeiterlesen

Die "Cyclebowl" der Duales System Deutschland AG im Pavillon der Kreisläufe präsentierte die Grundidee der Kreislaufwirtschaft attraktiv, verständlich und anschaulich auf der Expo 2000 in Hannover. In der Mainshow gingen reale und filmische Elemente eine Symbiose ein und schufen einen spektakulären Höhepunkt. Der Film steuerte die Architektur: Alle 45 Minuten verdunkelte sich der Innenraum des trichterförmigen, dreistöckigen Gebäudes, alle anderen Inszenierungen wurden heruntergefahren. Musik setzte ein. Die kreisrunde, von allen Seiten und Stockwerken sichtbare Bodenprojektion beherrschte den Raum. Alles konzentrierte sich auf den Boden der Bowl, auf dem ein in der Projektion einsetzender Regen den Beginn der Show auslöste.


Der Film thematisierte die Kraft der Ideen und die Macht der Natur und zeigte den Menschen als Motor, Opfer und Problemlöser selbst generierter Entwicklungen: Die unendliche Entwicklungsspirale aus Aktion/Reaktion und Ursache/Wirkung. Kurze, narrative “Erinnerungsflashs” wurden assoziativ mit den Ausstellungsthemen verbunden.

Weiterlesen

Credits

Eine Produktion von mediamutant Filmproduktion GmbH & Co. KG im Auftrag der ATELIER BRÜCKNER GmbH

 

KUNDE

Duales System Deutschland AG

 

LEAD-AGENTUR/ SZENOGRAFIE

ATELIER BRÜCKNER GmbH

 

HARDWARE PLANUNG

Michael Neumann

 

AUFGABEN MEDIAMUTANT

Kreativdirektion, Konzept, Design, Skript, Storyboard, Dreharbeiten, Schnitt, Motion Design, Animation, Implementierung, Projektmanagement

Musik und Sounddesign: FloriDan

 

Kreativdirektion/ Regie/ Projektleitung

Marc Tamschick

 

Fotos

Thomas Mayer

Awards

IPRA, Golden World Award, 2000, Golden World Award

Technische Details

Kreisförmiger Film

8m × 8m

6 Tandemprojektionen

Dreharbeiten auf super 16mm